Der neue 3D-Scanner Bodytronic® 610 von Bauerfeind

  • berührungsloses, textilfreies Messen für Kompressions- strümpfe, Knie- und Fußbandagen, Knieorthesen sowie für Rücken-, Arm- und Schulterprodukte
  • Ganzkörper-Scan möglich
  • Export der 3D-Datenintegrierte
  • Beinvolumenmessung
  • Standfläche von lediglich 1,60 m2

Der digitalisierte Körper
Für eine bessere Versorgungsqualität geht das Sanitätshaus rmcstolze in Naumburg jetzt neue Wege. Mit digitaler Messtechnik nehmen die Experten im Fachhandel die Körpermaße absolut exakt, um den Kunden anschließend passgenau mit Kompressionsstrümpfen, Bandagen oder Orthesen versorgen zu können. Mittels Streifenlichtprojektion erstellt das System in kürzester Zeit ein perfektes 3D-Modell des zu versorgenden Körperteils – absolut berührungs- und messtextilfrei.

Hilfsmittel wie Bandagen oder Kompressionsstrümpfe müssen passgenau sitzen, damit sie optimal wirken können. Grundlage für den perfekten Sitz wiederum sind präzise Maße. Diese ermittelt das Sanitätshaus rmcstolze mit der digitalen dreidimensionalen Messtechnik Bodytronic 610 von Bauerfeind.

Erstmals können mit einem Scan wahlweise der gesamte Körper oder nur die Beine oder der Oberkörper inklusive der Arme erfasst und digitalisiert werden. Für das Maßnehmen stellt sich der Kunde auf eine selbstdrehende Messplattform. Während sich die Plattform dreht, erstellt Bodytronic 610 aus den gewonnenen Daten ein exaktes dreidimensionales Abbild des vermessenen Körperteils. Daraus wiederum errechnet das System Umfangs- und Längenmaße, die zur Auswahl von perfekt passenden Bandagen, Kompressionsstrümpfen oder Orthesen von Bauerfeind genutzt werden können. Denn nur wenn die Produkte richtig sitzen und getragen werden, können sie ihre Wirkung entfalten.



Bild und Textquelle: Bauerfeind Zeulenroda · www.bauerfeind.de